Weingüter in Italien: Investment mit Wertsteigerungspotential

Wein gehört so selbstverständlich zu Italien wie das Dolce Vita und hat eine sehr lange Tradition. Die Kombination aus den Alpen im Norden und langgestreckten Apenninen im Innern des Stiefels und das mediterrane Klima prädestinieren die ungezählten Hanglagen für die Produktion leichter Tafelweine ebenso wie Spitzenerzeugnisse auf Weltklasse-Niveau. Sie sind Weinliebhaber und erwägen den Kauf Ihres eigenen Weinguts in Italien? Sprechen Sie mit uns – wir von Italien Hauskauf bieten Ihnen rustikal-traditionelle Objekte mit Weinberg und Olivenhain in der Toskana zum Kauf an, aber auch weitläufige, sehr hochwertige Weingüter, die Sie zusätzlich für touristische Zwecke nutzen können.

Unsere Immobilien

Zum Kauf

Gaiole in Chianti - Weingut mit Vermietungsmöglichkeit...

Siena / Gaiole in Chianti

Kaufpreis: 1.900.000 €

Bruttofläche

670 m²

Schlafzimmer

8

Grundstück

240.000 m²

Bäder

8

Zum Kauf

Montecatini val di Cecina - Bauernhaus mit Weinberg und...

Pisa / Montecatini Val di Cecina

Kaufpreis: 1.450.000 €

Bruttofläche

280 m²

Schlafzimmer

5

Grundstück

220.000 m²

Bäder

5

Haupthaus plus Nebengebäude – auch für touristische Zwecke nutzbar

Grundsätzlich gehören zum Bestand eines Weinguts ein sehr geräumiger Hauptwohnsitz sowie mehrere Nebengebäude, in denen bereits Einzelwohnungen eingerichtet sind oder die anderweitig bewohnt werden können – beispielsweise durch Feriengäste. Neben den Flächen für den eigentlichen Weinanbau zählen oft Olivenhaine zum Anwesen, außerdem großflächige Gärten und/oder landwirtschaftlich nutzbare Flächen. Die Weinkeller im Haupthaus sind in Größe und Ausstattung an den jeweiligen Produktionskapazitäten ausgerichtet. Ein Pool auf dem Grundstück ist eher die Regel als die Ausnahme.

Großes Weingut in Italien

Die technische Ausstattung variiert je nach Größe und Lage

Weingüter, die wir Ihnen zum Kauf bieten, haben zumeist eine lange Tradition und sind mit viel Herzblut über Generationen hinweg gehegt und gepflegt worden. Oftmals sind es Nachfolge-Probleme oder gesundheitliche Gründe, die Winzer dazu bewegen, ihre Weinberge zum Verkauf zu stellen. Je nach Objekt sind die Weingüter mit modernstem technischen Equipment ausgestattet, verfügen also über eine effiziente Presse und Edelstahltanks mit integrierter Kühlung, eine Filteranlage, Holzfässer und landwirtschaftliche Fahrzeuge. Kleinere Weingüter sind technisch nicht so perfekt aufgestellt und bieten daher Raum für die Verwirklichung eigener Vorstellungen. Grundsätzlich ist jedes Weingut jedoch auch ein substanzielles Investment – mit garantierter Wertsteigerung, weil die Flächen nicht mehr wachsen.

Zählen Sie auf die Kompetenz und Erfahrung der Winzer vor Ort

Natürlich sollten Sie die Entscheidung, ein Weingut in der Toskana, am Iseo See oder am Comer See zu kaufen, sehr gut überlegen. Bedenken, dass Ihnen zwingend nötige Fachkenntnisse fehlen, brauchen Sie hingegen weniger zu haben.

Sie müssen nicht erst Agrarwissenschaften mit Schwerpunkt Weinbau studieren – verlassen Sie sich besser auf die Kompetenz und den Erfahrungsschatz der einheimischen Italiener, die oft seit Generationen erfolgreich Weinbau betreiben.